Wohnmobile Oberhavel
Shares
Schweden entdecken - Lotsenhaus auf Vrångö

Schweden mit dem Wohnmobil

Shares

Ein Urlaub mit dem Wohnmobil ist eine gute Möglichkeit, Schweden zu entdecken: Reisen Sie mit uns bereits vorab zu den schönsten Stellen des Landes und sammeln Sie Anregungen für Ihren Urlaub in Schweden. Zudem haben wir Ihnen hilfreiche Tipps zusammengestellt, die die Planung Ihrer Reise mit dem Wohnmobil erleichtern mögen.

Schweden – das Sehnsuchtsland der Deutschen

Ganz im Norden von Europa liegt Schweden – ein Sehnsuchtsland für viele Menschen, die das nordische Lebensgefühl lieben. Das Land umfasst den östlichen Teil Skandinaviens, inklusive 221.800 Inseln. Im Westen grenzt Schweden an Norwegen, im Norden an Finnland. Schweden ist ein perfektes Urlaubsland für Menschen, die nach einer Mischung aus Einsamkeit in unberührter Natur und Ausflügen in pulsierende, weltoffene Großstädte suchen. An die Stockholmer Schärenküste im Osten, grenzen die endlosen Weiten der Tundra in Schwedisch-Lappland und die wunderschönen Ostseestrände mit kleinen Badeorten an der Südküste des Landes. Dazwischen liegen malerische Landschaften mit sattgrünen Wiesen und Wäldern und klaren Badeseen.

Das Klima unterteilt sich in verschiedene Gebiete. Während es in Südschweden, dank der Nähe zum Atlantik, das ganze Jahr über eher mild zugeht, sind die Temperaturunterschiede im Osten größer und es regnet weniger. Hier sind die Sommer trocken und sehr warm. Je nördlicher man reist, umso kälter wird es. In Nordschweden können die Temperaturen im Winter sogar unter die 40 Grad Marke sinken und es fällt viel Schnee. Die Sommer sind daher kürzer und oft sehr wechselhaft.

Besonders bekannt ist die Heimat von Astrid Lindgren für ihre beeindruckende Flora und Fauna. In den Wäldern des Landes leben Elche, Braunbären, Wölfe und Luchse. Die vielen Seen des Landes bieten zudem optimale Lebensbedingungen für Süß- und Salzwasserfische. Übrigens war Schweden das erste Land in Europa, das Anfang des 20. Jahrhunderts Nationalparks einrichtete. Heute sind 15% der Landesfläche Naturschutzgebiet. Aber nicht nur die Tierwelt ist über die Grenzen des Landes hinweg bekannt, auch das schwedische Königshaus sowie alte Traditionen und Bräuche sind Anziehungspunkte von Touristen, die das Land besser kennenlernen möchten.

Die schönsten Regionen und Sehenswürdigkeiten

Wollen Sie Schweden mit dem Wohnmobil entdecken, gibt es viele interessante und schöne Ziele: historische Städte, riesige Seen, traumhafte Landschaften…

Malmö

Malmö

Erstes Ziel der Reise ist Malmö – eine der zehn fahrradfreundlichsten Städte Europas, mit eigenem Sandstrand im Zentrum. Hier ist nicht nur im Sommer viel los – auch im Winter treffen sich die Menschen am Ridersborgs Kallbadhus. Im Westen der Stadt liegt ein ehemaliges Werftgebiet, das in ein hochmodernes Wohnviertel umfunktioniert wurde. Schlendern Sie entlang der Uferpromenade von Västra Hamnen und genießen Sie den Blick auf das Wahrzeichen der Stadt – den 190 Meter hohen Turning Torso. Wer hingegen mehr über die Stadtgründung erfahren möchte, sollte die Altstadt „Gamla Staden“ besichtigen. Hier stehen hanseatische Fachwerkhäuser, die viele hundert Jahre alt sind. Wer Lust auf eine Stadtrundfahrt hat, steigt am Hauptbahnhof in die Ringlinie 3. Sie fährt durch die gesamte Innenstadt und hält an allen bekannten Sehenswürdigkeiten wie der Backsteinkirche Sankt Petri.

Göteborg

Hafen von Göteborg

Göteborg – die Großstadt am Fluss Göta älv – ist perfekter Ausgangspunkt für einen Ausflug in den Göteborger Schärengarten. Aber nicht nur die Küste ist ein absolutes Highlight. Göteborg hat einen unfassbar, guten Geschmack! Liebhaber von Meeresfrüchten sollten einen Abstecher in die „Fischkirche“ machen. Wer hingegen die schwedische Kaffeehaus-Kultur näher kennenlernen möchte, sollte das Café Husaren besuchen. Hier werden täglich die wohl weltgrößten Zimtschnecken des Landes gebacken. Bereits beim Betreten des Cafés wird Ihnen der süßliche Duft der Hefeschnecken in die Nase steigen. Überall in der Stadt gibt es erstklassige Restaurants. Nicht ohne Grund gilt Göteborg deshalb als kulinarische Hauptstadt Schwedens. Wenn Sie nach dem guten Essen Lust auf einen Stadtbummel haben, besuchen Sie das Haga-Viertel. Hier reihen sich schwedische Modeboutiquen aneinander. Sie werden begeistert sein!

Vänern

Schloss Läckö in Västergötland auf der Insel Kallandsö im Vänern gehört zu den Barockschlössern Schwedens.

Ein Besuch in Göteborg lässt sich prima mit einem Abstecher an den größten See des Landes verbinden. Vänern liegt nur wenige Kilometer außerhalb der Stadtgrenze und ist ein wahres Naturparadies. Der See ist sagenhafte 140 Kilometer lang und ganze 75 Kilometer breit. Bei einer Rundreise legen Sie mit Ihrem Wohnmobil 400 Kilometer zurück. Dabei fahren Sie durch drei Regionen: Dalsland, Värmland und Västergötland. Zudem befinden sich im See 22.000 kleine Inseln und an Land wunderschöne Kleinstädte wie Karlstad, Mariestad oder Lidköping. Erkunden Sie den Vänern beim Inselhopping mit dem Boot. Denken Sie an Ihre Angelausrüstung!

Kiruna

Dir Kirche von Kiruna

Kiruna ist die nördlichste Stadt Schwedens. Die Stadt liegt in Lappland und hat gerade einmal 17.000 Einwohner. Nordschweden begeistert durch landwirtschaftliche Kontraste: Hier können Sie bereits im September Nordlichter sehen. In den Wintermonaten reisen Skifahrer aus der ganzen Welt nach Kiruna. Wenige Kilometer außerhalb der Stadt befinden sich die größten Skipisten des Landes. Übernachten Sie im Eis-Hotel und lernen Sie die samische Kultur näher kennen.

Stockholm

Stockholm bei Nacht

Nach dem Abstecher in den Norden geht es zurück an die Ostküste, genauer gesagt nach Stockholm, die Hauptstadt Schwedens. Stockholm verteilt sich auf 14 Inseln, im See Mälaren. Die Stadt hat eine große kulturelle Dichte. Es gibt unzählige Museen, gotische Kirchenanlagen und das Königliche Schloss. Stockholm gilt als innovativ und ist einer der wichtigsten Tech- und Startup Standorte Schwedens. Viele Freizeitaktivitäten, moderne Stadtviertel und die Nähe zur Natur machen Stockholm zu einer der beliebtesten Wohngegenden des Landes.

Die Stadt ist liberal und zukunftsorientiert, dennoch gibt es noch viele Orte, die über das alte Stockholm berichten. So entsteht eine gute Mischung aus Tradition und Moderne! Werfen Sie einen Blick in das Vasa-Museum oder besuche Sie das Freilichtmuseum Skansen. Besichtigen Sie das königliche Schloss und suchen Sie Ruhe in einem der 26 Stadtparks. Am Abend bietet sich ein Abstecher in eine der neun Dachbars, im Stadtzentrum Stockholms, an. Von hier oben lässt sich der Ausblick auf den Stockholmer Schärengarten genießen. Zu diesem gehören insgesamt 30.000 Inseln, die teils bewohnt sind. Hier können Sie wandern, schwimmen, Rad fahren und Beeren pflücken. Viele Stockholmer verbringen hier ihren Sommer. Man kommt zusammen und feiert das traditionelle Midsommerfest. Es ist nach Weihnachten das wichtigste Fest der Schweden.

Visby

Visby

Visby ist eine mittelalterliche Kleinstadt auf der Insel Gotland. Bekannt für ihre historische Stadtanlage verzaubert Visby ihre Besucher mit alten, schwedischen Häusern und einer interessanten Geschichte: Die alte Ringmauer umrundet die Stadt. Sie wurde Mitte des 13. Jahrhunderts errichtet und gilt heute als die am besten erhaltene Stadtmauer in Nord-Europa. Sie hat 27 Türme und ist 3,6 Kilometer lang. Ein weiteres mittelalterliches Bauwerk Visbys ist die Domkirche aus dem Jahr 1225. Naturliebhaber lieben den Besuch im botanischen Garten – ein weiteres Ausflugsziel der Insel Gotland. Der Abschluss der Reise auf die Insel Gotland bildet der Besuch im Bungemuseum. Das größte Freilichtmuseum Schwedens gibt Einblicke in die gotländische Bauernkultur.

Öland

Sonnenaufgang hinter den Wolken in Ottenby auf Öland. Ottenby liegt ganz im Süden der Insel.

Bevor sich der Urlaub mit dem Wohnmobil in Schweden dem Ende neigt, lohnt sich ein letzter Inselbesuch. Öland – die schwedische Sonneninsel ist ein beliebtes Reiseziel schwedischer Familien und zudem alljährliches Urlaubsziel der schwedischen Königsfamilie. Vor Schloss Solliden versammeln sich am 14. Juli, dem Geburtstag von Kronprinzessin Victoria, die Besucher. Sie hoffen der Prinzessin von Schweden einmal persönlich gratulieren zu können. Viele Menschen stehen bereits seit den frühen Morgenstunden vor den Absperrungen am Schlossgelände und warten selig auf das Eintreffen der Königlichen Familie um 11:00 Uhr. Anschließend findet ein großes Fest mit Live-Musik statt, das jedes Jahr, in ganz Schweden, live im Fernsehen übertragen wird. Übrigens ist Öland durch die Klamarsundbrücke mit dem schwedischen Festland verbunden. Sie müssen also keine Fähre besteigen, sondern gelangen ganz einfach mit Ihrem Wohnmobil auf die Insel.

Tipps, zum Reisen mit dem Wohnmobil in Schweden

Damit Sie Schweden mit dem Wohnmobil problemlos erkunden können, haben wir für Sie abschließend noch den einen oder anderen nützlichen Hinweis sowie landestypische Regeln zusammengefasst. Aber lesen Sie selbst:

Anreise von Berlin

Noch immer ist die Fahrt mit der Fähre der beliebteste Anreiseweg nach Schweden. Mit Scanlines gelangen Sie von Deutschland aus schnell und günstig an das andere Ufer. Schweden ist aber auch über den Landweg zu erreichen. Fahren Sie von Berlin in Richtung Hamburg und weiter auf die Insel Fehmarn. Von hier gelangen Sie in das Nachbarland nach Dänemark. In Kopenhagen verbindet die Öresundbrücke das dänische Festland mit dem schwedischen. Die Überfahrt ist gebührenpflichtig.

Schwedens Straßenverkehrsordnung

In Schwedens Städten und Ortschaften dürfen Sie nur, anders wie in Deutschland, Tempo 40 fahren. Auf schwedischen Autobahnen, wie auch im Rest von Skandinavien, sollten Sie nicht schneller als 90 Km/h fahren. Verstöße werden mit hohe Geldstrafen geahndet. Also Fuß vom Gas und den Blick auf die vorbeiziehende Landschaft genießen!

Wir haben übrigens einen eigenen Beitrag zum Autofahren in Skandinavien mit ganz vielen zu den Verkehrsregeln, zur Maut und den Treibstoffkosten.

Thema: Jedermannsrecht?

Haben Sie schon einmal von dem schwedischen Jedermannsrecht und der damit verbundenen Grundregel „ Nicht stören und nichts zerstören“ gehört? Es umfasst elf Punkte und ist ein wichtiger Bestandteil der schwedischen Kultur. Als Gewohnheitsrecht ist es kein festgeschriebenes Gesetz – jedoch reichen seine Wurzeln bis in das Mittelalter zurück.

Im Grunde regelt das Jedermannsrecht, auf Schwedisch „Allemansrätten“, den achtsamen Umgang mit der Natur. Es räumt jedem Schweden große Freiräume beim Aufenthalt in der Natur ein – auch Touristen. Jedoch sollten der bewusste Umgang und die Rücksichtnahme auf Mensch und Natur immer im Vordergrund stehen.

Ein Punkt des Jedermannsrecht regelt das Übernachten im Wohnmobil im freien Gelände. Ein Wohnmobil darf für 24 Stunden auf einem öffentlichen Rastplatz oder der Straße abgestellt werden. Das Befahren von Privatwegen und Naturschutzgebieten ist In- und Ausländern untersagt. Weitere Punkte des Jerdermannsrecht umfassen die Themen: Müll, Jagt, Hunde, Naturschutzgebiete, Beeren & Pilze, Feuer und Baden. Wenn Sie einen naturnahen Urlaub in Schweden planen, macht es Sinn sich vor Ihrer Abreise genauer mit dem Jedermannsrecht zu beschäftigen.

Trinkgeld, Bargeld, Karte

Beim Thema Trinkgeld gelten in Schweden ähnliche Regeln wie in Deutschland. In der Regel sind zehn Prozent des Rechnungsbetrags ein angemessenes Trinkgeld. Jedoch unterscheiden sich die Schweden sehr beim Thema Bezahlung, denn es wird viel mehr per Karte gezahlt, als in Bar. Deshalb nicht wundern, wenn der Kellner beim Bezahlen im Restaurant direkt das Kartenlesegerät vor Sie stellt. Wie Sie dann zahlen, bleibt natürlich Ihnen überlassen! Wenn Sie jedoch mit Karte zahlen möchten, beachten Sie, dass die meisten schwedischen Kartenlesegeräte zunächst Fragen, wie hoch der Endbetrag sein soll, damit wird das Thema Trinkgeld geregelt. Durch Eingabe über die Tasten des Lesegerätes und der anschließenden Bestätigung wird Ihnen der Gesamtbetrag inklusive selbst festgelegtem Trinkgeld abgebucht. Möchten Sie kein Trinkgeld geben? Dann tippen Sie einfach den angezeigten Rechnungsbetrag noch einmal ein und bestätigen Sie diesen mit OK. Danach können Sie wie üblich Ihre PIN-Nummer eintippen.

Verreisen mit Haustier

Ihr Hund möchte ebenfalls Schweden entdecken? Dann beachten Sie ein paar Tipps im Vorfeld. Gewöhnen Sie Ihr Haustier bereits ein paar Wochen vor der Abfahrt nach Schweden an die neue, ungewohnte Situation im Wohnmobil. Kleine Ausflüge geben Ihrem Hund Sicherheit für die anstehende Reise. Wenn Hunde zu Übelkeit während der Fahrt neigen, hilft oft ein einfacher Ratschlag: Die Fütterung sollte mindestens zwei Stunden vor der Abfahrt erfolgen. Ansonsten gilt es noch Regeln für den Transport zu beachten. Hunde sollten nämlich nicht ungesichert im Wagen liegen – die Unfallgefahr wäre zu groß. Deshalb gilt wie im Auto – nutzen Sie eine Hundebox, einen Sicherheitsgurt oder eine Klemmgittertür. Übrigens während einer Urlaubsreise benötigt auch Ihr Vierbeiner einen gültigen Ausweis. Lassen Sie sich von Ihrem Tierarzt früh genug einen EU-Heimtierausweis ausstellen – dann steht Ihrer Abreise nach Schweden nichts mehr im Weg. Sollten Sie eines unserer Wohnmobile mieten, darf Ihr Hund natürlich gerne mit.

Was hilft gegen Mücken?

In manchen Regionen Schwedens, besonders in den heißen Sommermonaten Juni bis August, kann es zu großen Mückenplagen kommen. Besonders am Wasser und in Wäldern ist es dann ratsam ein paar Schutzmaßnahmen zu treffen. Besorgen Sie sich bereits vor der Abreise Mückenschutzmittel zum Aufsprühen auf die Haut und juckreizstillende Gels. Ansonsten hilft helle, lange Kleidung und eine Kopfbedeckung. Übrigens gibt es Mückenfallen, die am Abend vor den kleinen Biestern schützen.

Urlaub mit dem Wohnmobil in Schweden ist ein wahres Abenteuer. Unterschiedliche Regionen locken mit Ausflugszielen jedes Jahr hunderttausende Besucher in das Land der süßen Leckereien. Genießen auch Sie Ihren Urlaub und erholen Sie sich vom oft viel zu stressigen Alltag in Deutschland. Wir wünschen Ihnen eine gute Fahrt und einen schönen Urlaub.

Falls Ihnen das eigene Fahrzeug für den Wohnmobil-Urlaub fehlt: bei uns können Sie natürlich ein Wohnmobil mieten!

Weiterlesen

Sie suchen noch weitere Informationen? Bitte sehr:

>